Aktuelles

Soziale Dienste Straubenhardt/Keltern feiert 10jährige Fusion

Die Geschäftsführerin der Sozialen Dienste Straubenhardt/Keltern gGmbH, Petra Allion, durfte am Freitag, den 13. Oktober 2017, zahlreiche Mitarbeiter, Bürgermeister und Gemeinderäte aus Straubenhardt und Keltern, sowie geladene Gäste begrüßen. Ein besonderer Gruß richtete sie an Altbürgermeister Willi Rutschmann, Ulrich Pfeiffer (Amtsvorgänger von Herrn BM Bochinger) und den ehemaligen Geschäftsführer der Sozialen Dienste, Reinhold Varwig. Diese drei Herren waren vor 10 Jahren federführend für die Fusion der jeweiligen Sozialstationen, Tagespflegen und Nachbarschaftshilfen der Gemeinden Straubenhardt und Keltern. Aus dieser Fusion hat sich mittlerweile eine soziale Einrichtung entwickelt, die sich mit über 150 Mitarbeitenden täglich um das Wohlergehen von derzeit weit über 500 alten und kranken Menschen kümmert und die weit über die Gemeindegrenzen hinaus einen sehr guten Ruf genießt. In beiden Gemeinden gibt es mittlerweile ein hervorragendes Netzwerk, bestehend aus den Beratungsstellen für Hilfen im Alter, Krankenpflegeverein Keltern, Freundeskreis Sozialer Dienste Straubenhardt, Begegnungsstätte, Betreutes Wohnen, Bürgertreff, DemenzZentrum, ambulanter Hospizdienst und vielen mehr. Petra Allion dankte allen Beteiligten für die gute Zusammenarbeit. Ebenso sprach sie ihren Dank den Gemeindevertretern aus, bei denen das Thema Seniorenarbeit schon immer einen hohen Stellenwert einnahm. Beide Gemeindeverwaltungen haben bereits vor über 20 Jahren mit der Eröffnung der ersten Tagespflegen Pioniergeist und Weitblick bewiesen. Zum Schluss richtete sie noch ein Wort an die Mitarbeitenden der Sozialen Dienste: „Sie sind Herz und Motor der Sozialen Dienste. Sie sind bei Wind und Wetter, bei Glatteis, Hagel und Schnee, aber auch bei 30 Grad im Schatten, zu allen Tageszeiten- und Nachtzeiten, egal ob an Weihnachten oder Ostern, im Dienst an unseren bedürftigen Klienten unterwegs. Dieser Dienst ist oft nicht einfach, körperlich und psychisch belastend und doch bringen sie sich mit viel Fachverstand und Herz bei der Arbeit ein – und das kann kein Pflegeroboter jemals ersetzen! Der bedürftige Mensch steht im Mittelpunkt unseres Wirkens. Das war früher so und ist auch heute noch so. Und dass es auch in Zukunft so bleiben wird, dafür werden sich alle Beteiligten mit ihrem Wissen, ihrer Erfahrung, ihrer Kraft aber auch mit Herz einsetzen,“ versicherte sie.

Bürgermeister Helge Viehweg unterstrich in seinem Grußwort, dass man den Dienst am Menschen nicht hoch genug einschätzen kann und bedankte sich bei allen Mitarbeitenden der Sozialen Dienste für ihren Einsatz. Er betonte, dass es der Gemeindeverwaltung ein Anliegen ist, diese gute Arbeit auch weiterhin zu fördern und zu unterstützen.

Über 1.074 Jahre Betriebszugehörigkeit bringen die Beschäftigten zusammen, die mehr als ein Jahr für die Sozialen Diensten und den vorherigen Rechtsträgern tätig sind. Für unsere Einrichtung ist es ein Betriebskapital, das nicht in Zahlen dargestellt werden kann, weil es einen unschätzbaren Wert hat, so die Geschäftsführerin. Insgesamt konnte sie 12 Mitarbeiterinnen ehren, die zwischen 10 und 24 Jahren für die Sozialen Dienste tätig sind. Als Dank und Anerkennung bekam jede Jubilarin einen Gutschein sowie einen Blumenstrauß. 17 neue Kolleginnen und Kollegen, die im laufenden Jahr eingestellt wurden, wurden an dieser Stelle nochmals herzlich begrüßt und willkommen geheißen.

Nach dem Abendessen gab es eine Lesung mit Doro und Jonas Zachmann. Jonas ist 24 Jahre alt, zu Hause ausgezogen und arbeitet in einer Schreinerei. Doch sein Alltag ist ein einziges großes Abenteuer. Immer wieder ringt er darum, wer er wirklich ist: „Geistig behindert“ durch sein Down-Syndrom? Oder ein erfolgreicher Buchautor (er hat bereits mehrere Bücher mit Mutter Doro geschrieben) und Entertainer, dem Hunderte Beifall spenden? Die beiden sympathischen Autoren erzählten aus ihrem turbulenten Familienalltag und zeigen, dass das Leben lebenswert ist – egal mit wie vielen Chromosomen ein Mensch auf die Welt kommt! Sie eroberten mit ihrer liebenswürdigen und humorvollen Art, aber auch mit ihren Gedanken, die die Zuhörer nachdenklich stimmten, die Herzen aller Anwesenden und Jonas setze mit einer gekonnten Tanzeinlage diesem gelungenen Abend noch die Krone auf.

Musikalisch umrahmt wurde das Programm vom Musikverein Langenalb, der uns auch hervorragend bewirtet hat. Dafür ein ganz herzliches Dankeschön an alle Beteiligten! Danke auch an Herrn Hausmeister Kraus sowie allen Kolleginnen und Kollegen, die in der Vorbereitung mitgeholfen haben.

 Betriebsjubilare

V.l.n.r.: GF Petra Allion, Elke Mitschele (21 Jahre), Rose Reister (23 Jahre), Claudia Mauer (20 Jahre), Silvia Leitheim (21 Jahre), Gaby Heuberger (22 Jahre), Carmen Bickel (20 Jahre), Monika Beck (10 Jahre), Birgit Kühnert (10 Jahre). Es fehlen: Ellen König (20 Jahre), Henriette Anzer-Rosenberg (15 Jahre), Doris Steinhäuser (20 Jahre) und Diana Gruber-Wacker (24 Jahre)  


Foto Azubi1

                    

Elizabeta Ruppert und Stefanie Knocke drücken nochmals die Schulbank!

Herzlichen Glückwunsch an unsere beiden langjährigen Mitarbeiterinnen zu ihrer sicherlich mutigen und auch weitsichtigen Entscheidung, eine Ausbildung zur 3jährigen Altenpflegerin zu absolvieren.  Zum ersten Schultag wurden sie mit einer prall gefüllten Schultüte von den beiden PDLs überrascht! Elizabeta wird ihre Ausbildung in Keltern absolvieren und Steffi wird bei der Sozialstation in Straubenhardt ausgebildet.

Wir wünschen den Beiden viel Freude, Glück, Erfolg und auch eine gute Portion Durchhaltevermögen!

 

 


Aktuelle Termine .......

Der Freundeskreis Sozialer Dienste Straubenhardt lädt ein zum Infoabend "Mobil im Alter"

am Dienstag, 17. Oktober 2017 um 17.00 Uhr

in den Bürgertreff in Conweiler, Wagenweg 1 (Betreutes Wohnen)

Referenten: Peter Weber, Polizeipräsidium Karlsruhe, Referat Prävention

und Claus-Dieter Wälder, Landratsamt Enzkreis

Wer in Deutschland einmal seinen Führerschein erworben hat, der behält ihn grundsätzlich bis an sein Lebensende - vorausgesetzt, die dazu notwendige Eignung ist vorhanden. Aber woher weiß man eigentlich, ob man noch fahren darf oder nicht? Seh-, Hör- und Reaktionsvermögen lassen mit zunehmendem Alter nach. Im Straßenverkehr kann das zum Teil schwerwiegende Folgen haben.

Wir möchten an diesem Abend dieses Thema aufgreifen und darüber informieren

  • Was sagen die juristischen Rahmenbedingungen darüber aus ?
  • Wie kann man mit dem eigenen PKW möglichst lange fit im Straßenverkehr bleiben?
  • Welche Alternativen gibt es in Straubenhardt, wenn man nicht mehr selbst fahren kann bzw. möchte?

Wir freuen uns auf einen interessanten Abend mit Ihnen – der Eintritt ist frei!

Freundeskreis Sozialer Dienste Straubenhardt, Tel. 07082/40246

 


 

Rosine

Herzlichen Glückwunsch Rosine zur bestandenen Altenpflegerinnenprüfung!

Viel Grund zum Strahlen hatten PDL Nina Brugger, Mentorin Michaela Spinler, Rosine Bürkle sowie Geschäftsführerin Petra Allion über die erfolgreich bestandene Prüfung von Rosine Bürkle-Dayo

 
   

 

MA Tagespflege

Neue Mitarbeiterinnen in der Tagespflege

Mehr Tagesgäste – mehr Mitarbeiter! Da unsere Tagespflege an nahezu allen Tagen mit 40 Plätzen voll belegt ist,

war es erforderlich, zusätzliche MitarbeiterInnen einzustellen.Unseren Gästen nicht gänzlich unbekannt ist Frau Sylvia Wasner,

da sie seit längerer Zeit bereits ehrenamtlich im Fahrdienst eingesetzt wurde. In den vergangenen Monaten hat sie eine

Weiterbildung zur Betreuungskraft für demenziell erkrankte Menschen absolviert, die sie inzwischen mit Bravour bestanden hat!

Frau Wasner wird nun das erlernte Wissen in Form von Betreuungs- und Aktivierungsmaßnahmen  in unserer

Tagespflege umsetzen.Mit Frau Heike Moosburger-Anderer konnten wir eine qualifizierte Pflegehelferin gewinnen,

die sich ebenfalls um das Wohlbefinden unserer Gäste kümmert. Sie ist sowohl für die pflegerische Versorgung als auch für

die Betreuung und Aktivierung zuständig.

Wir wünschen beiden Mitarbeiterinnen einen guten Start und immer viel Freude bei Ihrer segensreichen Arbeit!

 


 

Termine.... Termine.... Termine....

 

Samstag, 3. Dezember 2016, DemenzZentrum in Keltern-Dietlingen, Bachstraße 32

Wir machen mit beim 19. Dietlinger Nikolausmarkt und öffnen für Sie unsere "warme Stube"!

In den Räumen des DemenzZentrums bieten wir Ihnen in der Zeit von 14.00-18.00 Uhr ein warmes und gemütliches Plätzchen zum Ausruhen nach dem Bummel über den Weihnachtsmarkt! Bei uns bekommen Sie Kaffee, Tee und selbstgebackenen Kuchen! Kommen Sie bei uns vorbei - wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

Dienstag, 25. Oktober 2016, 17.00 Uhr "Bürgertreff" in Straubenhardt-Conweiler

Herzliche Einladung zum Informationsabend "Alzheimer und andere Demenzerkrankungen - eine Herausforderung annehmen!

Referentin: Sylvia Kern, Alzheimer Gesellschaft Baden-Württemberg e.V.

Eintritt frei - eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Veranstalter: Freundeskreis Sozialer Dienste Straubenhardt

 

Dienstag, 15. November 2016, 19.00 Uhr im Bürgersaal Rathaus Ellmendingen und

Mittwoch, 16. November 2016, 19.00 Uhr im Bürgertreff Straubenhardt-Conweiler

Herzliche Einladung zu unseren Informationsveranstaltungen zum Pflegestärkungsgesetz II (PSG II) mit Fachreferenten der AOK Nordschwarzwald.

Ab 1. Januar 2017 tritt die größte Pflegereform aller Zeiten in Kraft!

Warum wird Pflegebedürftigkeit neu definiert und wie?

Was ändert sich in der Einstufung pflegebedürftiger Menschen?

Wie hoch sind künftig die Leistungsbeiträge in den einzelnen Pflegegraden?

Was ändert sich für pflegende Angehörige?

Diese und weitere Fragen möchten wir Ihnen gerne bei diesen Informationsveranstaltungen beantworten.

Eintritt frei - eine Anmeldung ist nicht erforderlich

 


 

 

IMG 1812 640x480

Herzliche Einladung zu unserem Sommerfest am

Samstag, den 23. Juli 2016 von 14.00 - 17.00 Uhr in der Tagespflege in Langenalb

Für Bewirtung und musikalische Unterhaltung sorgt die Jugendmusikkapelle des Musikvereins Langenalb!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 


 

 

 

20 Jahre Tagespflege Langenalb und Umzug unserer Sozialstation ins Rathaus Langenalb - ein Grund zum Feiern!


Deshalb laden wir die Bevölkerung recht herzlich ein zum
Tag der offenen Türen


Wann? Samstag, 19. September 2015, von 14.00-17.00 Uhr
Wo? Karlsbader Str. 9 und Marxzeller Str. 53 in Langenalb


Was erwartet Sie?
Bewirtung in beiden Häusern, Hausführungen, ein buntes Unterhaltungsprogramm, Tombola, Mitmach-Angebote, diverse Vorführungen, Informationsstände, Beratung u.v.m.


   Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


Wir sind sehr gut…
dies bestätigte uns der medizinische Dienste der Krankenkassen bei der alljährlichen Prüfung unserer Sozialstationen in Straubenhardt und Keltern am 14. und 15. Juli 2015 mit der Traumnote 1,0!
Geprüft wurden die pflegerischen Leistungen, Dienstleistung und Organisation und die  Umsetzung der ärztlich verordneten Leistungen. Weiterhin wurde eine Kundenbefragung durchgeführt. Alle 4 Bereiche erhielten die Note 1,0.
Wir freuen uns über dieses sehr gute Ergebnis und sind stolz und dankbar, gerade in Zeiten des Fachkräftemangels  motivierte und qualifizierte Mitarbeiter in unseren Teams zu haben. Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle an alle, die dazu beigetragen haben!


 

IMG 3828                 

 

Allgemeines Kistenpacken!

Neben den üblichen Tätigkeiten hieß es in den vergangenen Tagen für die      Mitarbeitenden der Sozialen Dienste: Alles in Kisten verpacken für den Umzug ins Rathaus Langenalb, vom Bleistift bis zur Patientenakte! Am vergangenen Freitag bezog man nun den neuen Standort  im Rathaus und alle waren begeistert über die sehr schön renovierten, hellen und großzügigen  Räume.  Die Verwaltung der Sozialen Dienste bleibt in der Karlsbader Straße, zog aber innerhalb des Hauses um, so dass ab sofort das 1.OG der Tagespflege zusätzlich zur Verfügung steht. Diese Räumlichkeiten werden ebenfalls renoviert, so dass ab Frühjahr 2015 bis zu 40 Plätze für Tagesgäste zur Verfügung stehen.
Herzlichen Dank an dieser Stelle für die tatkräftige Unterstützung an alle Mitarbeiter/Innen, an unsere beiden "Bufdis"  Mario und Dominique und ganz besonders an die Bauhof-Mitarbeiter, ohne deren Hilfe der Umzug nicht so schnell und reibungslos geklappt hätte!!
Wichtiger Hinweis: Die Telefonnummern bleiben erhalten!
Sozialstation Straubenhardt, Marxzeller Str. 53, Tel. 07248/9174-20
(Notfallnummer: 0152/56741267), Fax: 07248/9174-80
Hauptverwaltung Soziale Dienste Straubenhardt/Keltern, Karlsbader Str. 9,
Tel. 07248/9174-60
Tagespflege Straubenhardt, Karlsbader Str. 9, Tel. 07248/9174-10
Sobald die Erweiterung der Tagespflege abgeschlossen ist, möchten wir dies zusammen mit der Bevölkerung bei einem Tag der offenen Tür feiern. Der Termin wird dann im Amtsblatt bekannt gegeben.    

Straubenhardt, im März 2015                                                                                                                           

 

IMG 3832


   
Jubilare

Mitarbeiter für langjährige Treue geehrt

Im Rahmen der Jahresabschlussfeier durfte Geschäftsführer Reinhold Varwig den Mitarbeitenden der Sozialen Dienste Straubenhardt/Keltern seinen Dank und seine Anerkennung für die langjährige Treue zu unserer Einrichtung ausdrücken und jedem als kleine Anerkennung einen Blumenstrauß überreichen.

v.l.n.r. Geschäftsführer Reinhold Varwig, Pflegedienstleitung Keltern Sylvia Burczynski, Pflegedienstleitung Straubenhardt Sandra Maier, Rita Daubenmaier (15 Jahre Sozialstation Keltern), Jutta Haffner (10 Jahre Sozialstation Straubenhardt), Michaela Spinler (10 Jahre Sozialstation Straubenhardt)

hintere Reihe v.l.n.r . Jakob Lange (10 Jahre Sozialstation Keltern), Susanne Gauss (10 Jahre Sozialstation Straubenhardt), Annette Stängle (15 Jahre Sozialstation Straubenhardt).

Es fehlt: Roswitha Reister (20 Jahre Nachbarschaftshilfe Straubenhardt/Keltern), Renate Stets (15 Jahre Sozialstation Keltern).4


 

 

Tanja 640x480 2


Wir gratulieren recht herzlich

und freuen uns mit Frau Tanja Sussmann über eine erfolgreich bestandene Weiterbildung zur verantwortlichen Pflegefachkraft. Frau Sussmann arbeitet seit 9 Jahren als Altenpflegerin in unserer Tagespflege in Langenalb und hat im vergangenen Jahr berufsbegleitend eine Weiterbildung beim Wohlfahrtswerk Stuttgart absolviert. Diese Qualifikation vermittelte Kompetenzen, die zur Bewältigung mitarbeiter-, pflege- und betriebsbezogener Aufgaben erforderlich sind. Kompetente und qualifizierte Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen tragen wesentlich zur Qualität unserer Leistungsangebote bei was letztendlich auch unseren Tagesgästen und Klienten zu Gute kommt.


SeniorenMesseStraubenhardt - Lebensqualität im Alter 60 Plus

Informieren… Ausprobieren … Mitmachen …Kennenlernen … Genießen …
Sonntag, 2. November 2014, 14.00-17.00 Uhr
Straubenhardthalle Conweiler
Eintritt frei!

Erleben Sie einen Nachmittag mit vielen interessanten Angeboten und Aktivitäten zu den Themen Pflege, Gesundheit, Fitness, Entspannung u.v.m.                               

Bewirtung mit Kaffee und Kuchen
Musikalische Unterhaltung mit dem Akkordeon-Spielring Schwann
Tanzeinlagen durch die Senioren-Stepptanzgruppe des TV Conweiler
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Soziale Dienste Straubenhardt/Keltern (Veranstalter)
und Bürgermeister Helge Viehweg (Schirmherr)

 

 


 

Sozialstationen in Keltern und Straubenhardt mit der Traumnote 1,0 bewertet!

 

Große Freude herrschte bei den beiden Bürgermeistern von Straubenhardt und Keltern, dem Geschäftsführer und den beiden Pflegedienstleiterinnen der Sozialen Dienste Straubenhardt/Keltern über das sehr gute Abschneiden der Qualitätsprüfung, die im vergangenen September an zwei Tagen durchgeführt wurde. Geprüft wurde nach den Kriterien Pflegerische Leistungen, Dienstleistung und Organisation sowie Kundenzufriedenheit.

Die Sozialen Dienste Straubenhardt/Keltern gGmbH sind ein Unternehmen der Gemeinden Straubenhardt und Keltern und als solches eine gemeinnützige Einrichtung, deren oberstes Ziel es ist, Bürgerinnen und Bürger aus diesen Gemeinden im Falle von Krankheit, Pflegebedürftigkeit oder sonstigem Hilfebedarf die bestmöglichste Unterstützung auf einem hohen Qualitätsniveau zu gewähren. Dass dies von unseren qualifizierten und kompetenten Pflegeteams auch in der Praxis umgesetzt wird, bestätigt das hervorragende Abschneiden der Qualitätsprüfung.

Dieses Ergebnis erfüllt uns mit Stolz und motiviert uns, unsere tägliche Arbeit zum Wohle unserer Klienten weiterhin auf diesem Niveau zu erbringen.

 

 

 


Tagespflege erreicht dritten Platz beim Firmenturnier des Schützenvereins in Schwann

Am Donnerstag, den 24.7., nahmen Fr. Murr-Weiss, PDL der Tagespflege, und die zwei Bufdis Matthias und Mario am Firmenturnier des Schwanner Schützenvereins teil. Um 20 Uhr am Schützenhausen angekommen, meldeten sich die Schützen an und bekamen eine Einweisung mit Probeschüssen. Geschossen wurde mit einer Kleinkaliberwaffe auf eine 50 Meter entfernte Zielscheibe. Nach der Einweisung gingen die drei Schützen und Schützinnen der Tagespflege auf Position und gaben ihre Schüsse ab. Im Anschluss daran folgte ein Rundgang durch das Schützenhaus.
Ein paar Tage später erreichte uns die überraschende Nachricht den dritten Platz erreicht zu haben, zudem waren Fr. Weiss und Mario jeweils die Zweibesten bei den Damen bzw. Herren. Das Turnier war eine tolle Erfahrung und hat allen Beteiligten viel Spaß gemacht.

TPJuli2014 640x425

 

 


Juli 2014

Die Mitarbeiter der Sozialen Dienste haben gesammelt

Am Afrikafest der Mitarbeiter kamen bei einer Sammelaktion 300 Euro zusammen.
Durch diese Aktion wird die kleine Grace Boni (5 Jahre) unterstützt, deren Mutter in Burkina Faso im Rollstuhl sitzt.
Dieses Geld ermöglicht dem Kind den Schulbesuch. Überwältigt von der freiwilligen Hilfe der Mitarbeiter der Sozialen Dienste nahm Rosine Bürkle die Gabe in Empfang. Sie kümmert sich darum, dass Grace Boni in die Schule kommt und verwaltet unsere Spende. Mit Recht kann die Gemeinde stolz sein auf solch engagierte Mitarbeiter. So etwas zeugt von gutem Teamgeist der nur dann entsteht und wächst, wenn Mitarbeiter mit Freude arbeiten und darin gestärkt werden. Noch einmal vielen Dank für die Mithilfe beim Projekt „Schule“.

 

  DSC00676

 


 

Juni 2014

Urlaubsfeeling in der TagespflegeAllen war klar, dass die Tagespflege nicht nach Afrika reisen wird, dem Traumziel der Meisten. Also haben wir beschlossen: Afrika kommt zu uns.
Kurzerhand wurde der Garten in einen Dschungel verwandelt und die Safari konnte beginnen. Vorbei ging es an Affen, wilden Löwen und gefräßigen Pantern. Wir konnten Giraffe, Elefant und Zebra sehen. Sogar ein See mit Flamingo und Krokodil war da. Nach dieser anstrengenden Tour kamen wir im Dorf „Tagga- Pflega“ an. Dort wurden wir von den „Bewohnern“ herzlich aufgenommen und kulinarisch verwöhnt. Cous Cous mit allem drum und dran war zubereitet von den „Einwohnern“, extra für uns. Es hat köstlich gemundet. Nachdem wir uns gestärkt hatten, wurden wir noch in die Traditionen eingeweiht. Eine Modenschau mit orginal afrikanischer Kleidung war ein Augenschmaus der besonderen Art. Die Geheimnisse der Trommelkunst durften getestet werden und zum Schluss wurde, wie in Afrika üblich, dann noch von den Bewohnern/Mitarbeitern getanzt. Nachdem die Tagesgäste wieder Zuhause waren, ging es weiter für alle Mitarbeiter, sowohl Sozialstation, als auch Tagespflege verbrachten einen afrikanischen Abend in fröhlicher Runde. Herr Viehweg konnte sich davon überzeugen, dass sowohl Gäste, als auch Mitarbeiter rundum zufrieden sind. Die liebevolle Deko und das bunte Programm umrahmten die fröhliche Stimmung, die nur dann entstehen kann, wenn ein gutes Miteinander herrscht.
Danke sagen wir allen die uns spontan Deko usw. zur Verfügung stellten. Herzlichen Dank an den Musikverein Langenalb, der uns mit Rat und Tat zur Seite stand. Unser Kurzurlaub war rundum gelungen, dank vieler hilfreicher Hände.
Vielen Dank aus Tagga- Pflega
 
   

 

 IMG 0812

 


 

Juni 2014

Wir freuen uns über eine gelungene Sanierung!

       Sozialstation 2                                                                                 

Nach rund einem dreiviertel Jahr wurde  die umfangreiche Außensanierung unseres Gebäudes fertig gestellt. Besucher der Beratungsstelle, Sozialstation und Nachbarschaftshilfe können nun das Gebäude über einen barrierefreien Zugang erreichen.

Zusammen mit Herrn Bürgermeister Bochinger, Gemeinderäten, Nachbarn und Handwerkern feierten wir die Fertigstellung mit einem Hoffest am Samstag, 14. Juni 2014. Bei optimalen Wetterbedingungen, guten Gesprächen, selbstgebackenem Kuchen und natürlich Weinen aus Keltern, verlebten wir mit unseren Gästen einen sehr unterhaltsamen Nachmittag!

 

 

Dezember 2013

Sehr gutes Prüfungsergebnis der Sozialstationen Straubenhardt und Keltern

In Deutschland werden z.Z.  rund 2 Millionen Pflegebedürftige zu Hause versorgt. Sie sollen ihrem persönlichen Hilfebedarf und ihren Bedürfnissen entsprechend nach dem aktuellen Stand der medizinisch-pflegerischen Erkenntnisse optimal gepflegt und versorgt werden. Damit  die Qualitätsanforderungen, welche sich aus dem Pflegeversicherungsgesetz ergeben, auch tatsächlich von den Diensten eingehalten werden, werden die Pflegeeinrichtungen durch unangemeldete Prüfungen vom Medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK) unangemeldet jährlich kontrolliert. Diese Prüfungen sollen u.a. dazu beitragen, dass den Pflegebedürftigen ein hohes Maß an Lebensqualität erhalten bleibt. Für gute Pflege gibt es zahlreiche Anhaltspunkte. Bei Prüfungen erfragt der MDK unter anderem die Zufriedenheit von einem Teil  der versorgten Klienten. Außerdem wird der körperliche Zustand der Versorgten überprüft, die entsprechenden Dokumentationen, Hygienemaßnahmen, umfangreiche Beratung und Information der Klienten durch den Pflegedienst und vieles mehr.

Die Sozialstationen Straubenhardt und Keltern wurden im Dezember  vergangenen Jahres 2 Tage lang geprüft und die Qualität mit der Note 1,1 bewertet. Dieses sehr gute Ergebnis  erfüllt uns mit Stolz und motiviert uns, unsere tägliche Arbeit weiterhin auf diesem Niveau auszurichten, damit unsere Klienten auch in Zukunft bestmöglich versorgt sind.

 

 

 

   
Copyright 2013 Aktuelles. Soziale Dienste Straubenhardt/Keltern
Verbraucherschlichtung
Impressum
Template Joomla 1.7 by Wordpress themes free